Arbeitsboot Standmodellbau

Arbeitsboot von 1920 – Teil 2

Nun habe ich das Arbeitsboot fertig mit Planken versehen. Es ist zwar nicht Ideal geworden, aber als mein erstes Holzboot war ich ganz zu frieden. Die verschiedenfarbigen Planken waren so im Bausatz enthalten.

aboot_0449aboot_0454

Nun habe ich auch den Originalkiel verbaut. Erst habe ich den Abstand zwischen den Planken so weit aufgefeilt, bis der Kiel von der Breite passte. Auch in der Tiefe wurde etwas rausgefeilt, so weit, das der Kiel ohne Spalt an der Bootskörper passte. Als Farbe habe ich Holzbeize im Farbton Kirsche und Nussbaum verwendet.

aboot_0467aboot_0468aboot_0464

Weiter mit dem Bootsinneren. Das gelaserte Bodenbrett ist mit einem großen Stück doppelseitigen Klebeband auf der Transportpappe befestigt. Das Teil ist dadurch nur sehr schwer zu entfernen, BRUCHGEFAHR. Die Sitzbänke sind alle nachbearbeitet worden. Wie geliefert passt nichts. Die Mastsitzbank muss etwas anders eingebaut werden, als in der Anleitung. So wie in der Anleitung trifft der Mast nicht das Loch im Bodenbrett. Die Hecksitzbank ist viel zu dünn.Diese wurde mit Holzleisten verstärkt und das Aussehen wird realistischer.

aboot_0473aboot_0471aboot_0557

Die Hecksitzbank wurde noch mal etwas verstärkt, so das die Stärke den Sitzbänken entspricht. Das Ruder wurde mit Resten der Beplankung verkleidet und ist fertig. Die Mastbankkniee sind nun endlich eingebaut. Ein wenig Sandpapier und Feile angelegt und nun passt alles. Ich habe mich erst zu sehr an die geschriebene Anleitung gehalten, nur die Zeichnungen ansehen bringt viel mehr. In den Bildern war die Lösung. Das ganze Boot wurde mit Seidenmatlack gestrichen. Ich mag diesen seidigen Glanz.

aboot_0563aboot_0560aboot_0559
aboot_0609

Den mitgelieferten Holzstab zur Herstellung des Mastes war nicht zu verwenden. In der Mitte war ein Ast und genau an diesem ist er gebrochen. Im eingepackten Zustand sieht man das nicht. Ein anderer Holzstab in den Dremel gespannt und abgeschliffen, ergab nun den neuen Mast. Die Farbe des Holzes (dunkel) passte auch gleich.
Nun noch die Ruder dazu gebaut und das Segel gesetzt und das kleine Arbeitsboot ist fertig.

 

aboot_0614wzaboot_0615wzaboot_0612wz
Top